Herzlich Willkommen auf meiner Homepage


Zur Homepage     Simson       MZ       Shop

   Alte Zeiten    Kontakt    Service     Links    Gästebuch    Meine MZ    Motor Cross

Tel. 0173 9249846 / 03386 2110166

 

 

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage


Zur Homepage     Simson       MZ       Shop

   Alte Zeiten    Kontakt    Service     Links    Gästebuch    Meine MZ    Motor Cross

Tel. 0173 9249846 / 03386 2110166

 

 

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage


Zur Homepage     Simson       MZ       Shop

   Alte Zeiten    Kontakt    Service     Links    Gästebuch    Meine MZ    Motor Cross

Tel. 0173 9249846 / 03386 437932

 

 

 

 

Vergaser-Umbau auf 30mm

Hier möchte ich mal den Versuch schildern wie ich mein ES250/2 Gespann auf einen ETZ250 Vergaser umbaue. Davon verspreche ich mir etwas mehr Drehmoment von Unten heraus. Und was noch eine Rolle spielt ist: Das es sehr wenig Originale 28er ES Vergaser gibt, die dann auch noch Funktionieren.

Als erstes habe ich mir einen 28er geraden ( ES250/2 ) und einen 30er gebogenen ( TS250/1 Stutzen besorgt. Dann brauchte ich noch einen ETZ250er Vergaser und einen 30er Ansaugschlauch ( TS 250/1 ). Am Besten besorgt man sich die Teile auf Oldtimer Märkten. Aber die TS 250/1 Teile bekommt man auch Günstig neu zu Kaufen.

Am Besten ist es den Stutzen etwas kürzer zu machen, besonders bei 5-Gang Gehäusen. Wenn man die Schraube für die Vergaser Abdeckung behalten will dann geht auch die Originallänge.

Dann die Endstücken absägen und darauf achten das alles gerade wird.

Wenn nun alles richtig abgesägt ist dann muss nur noch jemand gefunden werden der Aluminium schweißen kann. Meistens machen so etwas Metallbetriebe oder direkt eine  Schweißerei. Wichtig ist nur, dem Mann der das Teil schweißen soll, zu sagen das er das richtig herum tun soll 
Nach dem Schweißen, zweier im Durchmesser unterschiedlichen Teilen, muss der der Übergang noch schön glatt gemacht werden. Das macht sich am Besten mit einer Biegsamen Welle . Dabei ist auf ausreichende Kühlung durch Spiritus zu achten
Danach fügt man den Vergaser mit dem Stutzen zusammen und  klebt ihn eventuell noch etwas ein im Stutzen. Als Hauptdüse habe ich eine 130er genommen. ( Original ES 250/2 hat eine 120er Hauptdüse )Wichtig ist auch noch den Hub vom Gaszug um ca. 2cm zu verlängern. Das geht aber auch im eingebauten Zustand des Gaszuges. Einfach die 2cm von der Ummantelung mit einem Seitenschneider vorsichtig  abknipsen.
So wie auf dem Bild, sieht die ganze Sache aus wenn sie fertig ist. Und was hat die ganze Sache gebracht: Ich bin voll Begeistert vom Fahrverhalten meiner ES 250/2 . Sie Läuft viel runder , sauberer, springt besser an und hat vor allem mehr Dampf bekommen. Ich kann jetzt mit dem Gespann auch im 4-Gang mit 50Kmh fahren und bei bedarf, auch heraus Beschleunigen. Nur das Klappern vom Kolbenschieber nervt ein wenig, aber jetzt kann ich ja, wenn ich möchte, bei Gelegenheit einen neuen Vergaser anbauen ohne was verändern zu müssen. 
So sieht die ganze Sache aus wenn der Umbau endlich abgeschlossen ist

Zurück